09.09.2020 Tag des alkoholgeschädigten Kindes: Speakers' Corner

Tag des alkoholgeschädigten KindesDer 9. September ist Tag des alkoholgeschädigten Kindes.

Die Fachstellen Suchtprävention Saalekreis und Halle möchten Sie/ Dich recht herzlich einladen, am Mi, 09.09.2020 am erstmaligen Speakers Corner zum Thema: Tag des alkoholgeschädigten Kindes“ teilzunehmen.
Dabei geht es um einen Diskurs rund um das Thema „Schwangerschaft & Alkohol“.

Die Fachstellen Suchtprävention Halle und Saalekreis, veranstalten den Tag im Offenen Kanal Merseburg, Geusaer Straße 86b, 06217 Merseburg, zwischen 11.00- 15.00 Uhr.

In Deutschland kommen jährlich schätzungsweise 3000 bis 4000 Neugeborene mit dem Vollbild eines „Fetalen Alkohol Syndroms“ zur Welt. Doch die Auswirkungen des mütterlichen Alkoholkonsums während der Schwangerschaft auf das Kind werden oft erst spät als solche erkannt, manchmal nie. Experten vermuten, dass die unentdeckten Fälle weit in der Überzahl sind. So gehen sie davon aus, dass in Deutschland jährlich insgesamt 12.000 Kinder mit einer unterschiedlichen Ausprägung einer Fetalen Alkohol-Syndrom-Störung (FASD) geboren werden.
Die Kinder leiden ihr Leben lang unter zentralnervösen Dysfunktionen, die ihnen ein eigenständiges und gesundes Leben unmöglich machen. Was andere Kinder selbstverständlich lernen, müssen Kinder mit FASD täglich neu üben, weil sie es immer wieder vergessen.
 
FASD ist: nach den Ferien vergessen haben, wie man Fahrrad fährt.
FASD ist: niemals lernen zuzuschauen.
FASD ist: den Unterschied zwischen gut und schlecht nicht verstehen.
FASD ist: grenzen-los spontan sein.
FASD ist: nicht wissen, wie man mit anderen zusammen spielt.
FASD ist: alles tun für Aufmerksamkeit.
FASD ist: Sturm im Kopf.
FASD ist: das Leben nicht im Griff haben.
FASD ist: anders sein- ein Leben lang.
 
Vielen werdenden Müttern sind die Gefahren von Alkohol in der Schwangerschaft für ihr Ungeborenes nicht bewusst. Ein Glas Rotwein am Abend, wird nicht als Alkoholkonsum wahrgenommen. Doch schon wenig Alkohol während der Schwangerschaft kann ein Kind schädigen.
FASD ist nicht heilbar. Was hilft, ist Prävention.
FASD ist eine schwerwiegende Behinderung, die zu 100% vermeidbar ist.
 
Die Fachstellen Suchtprävention Saalekreis und Halle möchten Sie/ Dich recht herzlich einladen,
am Mi, 09.09.2020 am erstmaligen
Speakers Corner zum Thema: Tag des alkoholgeschädigten Kindes“ teilzunehmen.
Uns geht es um einen Diskurs rund um das Thema
„Schwangerschaft & Alkohol“.
 
Wir die Fachstellen Suchtprävention Halle und Saalekreis,
veranstalten den Tag
im Offenen Kanal Merseburg, Geusaer Straße 86b, 06217 Merseburg,
zwischen 11.00- 15.00 Uhr.
 
Alle Menschen, die wir eingeladen haben, aber auch Kolleg*innen, Freunde, Bekannte, Expert*innen, Ärzt*innen, Berater*innen ohne explizite Einladung können dorthin kommen und vor laufender Kamera ihre Meinung sagen.
Im oben genannten Zeitraum können auch anonym ein Statement, eine Meinung, Erfahrungen usw. abgegeben werden. Wer dabei sein möchte und nichts öffentlich machen möchte ist auch herzlich willkommen.
Durch den Zeitraum von 4 h verhindern wir größere Gruppen.
Es werden Clips entstehen, die wir ergänzen mit Aufnahmen im Vorfeld, z.B. in Entbindungsstationen oder auf der Straße.
Es wird ein audiovisuelles Projekt entstehen, welches wir um 18 Uhr veröffentlichen wollen.
Wir werden auch die Presse einladen.
Fühlen Sie sich angesprochen?
Wunderbar!

Bitte schreiben oder faxen Sie formlos und bestätigen Ihre Teilnahme mit einer ungefähren Uhrzeit.
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 03461 259208
Wir freuen uns auf Sie!